Bauleitplanung & Erschließung

Bauleitplanung

Die heutige Industriegesellschaft ist ohne städtebaulich geregelte Planungen nicht denkbar. Die Verflechtung zwischen Landesplanern, Regional planern und Städteplanern ist vielfältig und aufeinander abzustimmen. Als Grundlage für den Bebauungsplan dienen rechts gültige Flächennutzungspläne. Bei der Aufstellung von Bebauungsplänen (verbindlicher Bauleitplan) werden Angaben zur baulichen und sonstigen Nutzung der Flächen im bezeichneten Gebiet festgesetzt. Diese Festsetzungen bilden die Grundlage für die Beurteilung und Genehmigung der Baugesuche auch während der Planaufstellung. Die Nachfrage zum freistehenden Eigenheim ist nach wie vor ungebrochen. Vor allem sollen junge Bauwillige an die einheimische Bevölkerung gebunden werden. Zum anderen besteht ein enormer Siedlungsdruck. Die gesicherte Seßhaftmachung der einheimischen Jugend veranlasst Städte und Gemeinden Baugebiete auszuweisen und in wirtschaftlicher Weise zu erschließen.

Referenzprojekte Bauleitplanung

Markt Neuhaus

  • Neue Zeile 1 1,0 ha
  • Neue Zeile 2 1,0 ha
  • Schönbühl 4,5 ha

Stadt Abenberg

  • Gewerbegebiet Spalter Straße 12,0 ha

Markt Kinding

  • Gewerbegebiet Hüttental 4,5 ha

Markt Titting

  • Sonnenleite 1,5 ha

Wackersdorf

  • Dreieichenseugen 7,0 ha
  • Dürnnschlag 4,0 ha
  • Gewerbegebiet „An der Fabrikstrasse“ 22,0 ha
  • Industriestraße Nord 49,0 ha

E. ON Energie AG, München

  • Steinberger See 50 ha
  • Mumer See 20 ha

Steinberg

  • Hirmerleiten I 3,7 ha
  • Hirmerleiten II 4,2 ha

Bodenwöhr

  • Ludwigsheide 10,4 ha

Erschließung Referenzprojekte

Gemeinde Wackersdorf

  • Baugebiet „Dreieichenseugen“
    Mischwasserkanäle DN 300-500 1.350 m
    Wasserleitung DN 100/150 1.600 m
    Verkehrsflächen 6.900 m2
  • Baugebiet „Dürrnschlag“
    Mischwasserkanäle DN 300-500 825 m
    Wasserleitung DN 100/150 1.035 m
    Verkehrsflächen 4.700 m2
  • Baugebiet „Heselbach West“
    Mischwasserkanäle DN 300-500 560 m
    Wasserleitung DN 100 770 m
    Verkehrsflächen 5.000 m2
  • Baugebiet „An der Fabrikstraße“
    Mischwasserkanäle DN 300-500 720 m
    Stauraumkanal DN 1500, V = 75 m3 42 m
    Wasserleitung 1.000 m
    Erschließungsstraßen 14.000 m2